Der entscheidende Erfolgsfaktor ist der Chirurg – Statement von Alexander Scholz, medentis medical

Der entscheidende Erfolgsfaktor ist der Chirurg – Statement von Alexander Scholz, medentis medical

  • 20 Jul Off

Meilensteine auf dem Weg zum ICX-PREMIUM-Implantat

 

20 Jahre Entwicklung in der dentalen Implantologie – und der Weg zum ICX-PREMIUM-Implantat

Ein Statement von Alexander Scholz,
geschäftsführender Alleingesellschafter von medentis medical

Wenn ich 20 Jahre zurückblicke, bin ich schon sehr erstaunt, was alles passiert ist.

Herausragende Meilensteine
  • Sehr genau kann ich mich noch an die sehr kontroverse, auf beiden Seiten mit wissenschaftlichen Argumenten untermauerte Konkurrenzsituation zwischen Nobel Biocare und Straumann erinnern. Nobel Biocare konnte wissenschaftlich sehr überzeugend darstellen, dass die maschinenpolierte Oberfläche das Nonplusultra war, gleichzeitig konnte Straumann wissenschaftlich ebenso überzeugend darstellen, dass die Titan Plasma Sprayed (TPS) Oberfläche überragend war.
    Jedes Lager hatte Recht!  
  • In die Diskussion um die ideale Oberflächentopographie mischte sich dann plötzlich auch Dr. Richard Lazzara ein, der beide Seiten kritisch unter die Lupe nahm und der Meinung war, die eine Oberfläche sei viel zu rau und die andere viel zu glatt. Er nahm also aus beiden Oberflächen das Beste, indem er beide kombinierte und konnte so mit seiner neuen, moderat rauen Osseotite-Oberfläche in meinen Augen einen echten Meilenstein in der Implantologie etablieren. 
  • In den Folgejahren wurde diese Art der subtraktiven Oberflächenbehandlung optimiert und heute hat sich die gestrahlte und hochtemperaturgeätzte Oberfläche als ein Standard weltweit durchgesetzt. 
  • Fast zeitgleich gelangte damals ein konisches Implantatsystem auf den Markt. Die Anfangseuphorie war fast “grenzenlos”, besonders wegen der bis dahin nicht gekannten hohen Primärstabilität. Es war wie mit der Rauigkeit der Oberflächen: ein Mittelmaß ist meistens perfekt. Denn es zeigte sich, dass bei einer zu hohen Primärstabilität der Implantatverlust außergewöhnlich hoch war und es besonderer Techniken bedurfte, auch hier erfolgreich zu sein.
Grundstein für neues Marktsegment

Als wir vor Jahren mit ICX das erste FAIRE Premium Implantat entwickelt hatten, war die hochtemperaturgeätzte und sandgestrahlte Oberfläche bereits seit vielen Jahren ein Standard und ist es bis heute geblieben. Heute empfinde ich, dass wir damals mit dem ICX-System auch einen Meilenstein setzten und den Grundstein für ein ganz neues Marktsegment in der dentalen Implantologie legen konnten.

Wir haben mit dem ICX-System alle Vorteile der damals führenden Implantatsysteme sowohl in der Gewindeform als auch in der leicht konischen Implantatform kombiniert und sehr frühzeitig eine konische, rotationsgeschützte und äußerst stabile Innenverbindung geschaffen.

Damit haben wir ein damals völlig neues und einzigartiges Implantatsystem entwickelt, welches sich aber gleichzeitig auch die Erfahrungen der anderen Systeme zunutze machen konnte. Aus konstruktionstechnischer Perspektive ist mir bis heute kein ausgeklügelteres Implantatsystem bekannt.

ICX ist aber nicht nur außergewöhnlich wegen der bewährten Oberfläche, der geschützten Gewindeform, der leicht konischen Implantatform und der sehr stabilen, konischen rotationsgeschützten Innenverbindung, sondern steht gleichzeitig für eine außergewöhnlich stabile Preispolitik, denn medentis überzeugt bereits im 11. Jahr mit stabilen Preisen für ein faires Premium Implantat System.

Der Chirurg ist der entscheidende Erfolgsfaktor

Mit Blick auf die Zukunft ist aber schon heute klar, dass der entscheidende Erfolgsfaktor immer weniger das Implantatsystem selbst sein wird, sondern mehr und mehr der Chirurg, denn die Erfolgsraten der modernen, führenden Implantatsysteme werden wenn überhaupt nur noch minimal durch technische Innovationen beeinflusst.

Und deshalb macht es uns auch besonders stolz, dass der außergewöhnliche Erfolg des inhabergeführten Unternehmens medentis medical nicht nur auf technische Aspekte zurückzuführen ist, sondern insbesondere auch darauf basiert, dass sich begeisterte Anwender wie Chirurgen, Prothetiker und Techniker ICX-Produkte gegenseitig empfehlen.

Kontakt zu uns

 +49 (0)2641 9110-0
 info[at]medentis.de
   Facebook
 Youtube
 Zum Newsletter anmelden
 Impressum